Ihr Aufzug ist unser Antrieb Ihr Antrieb ist hydraulisch oder seilbetrieben.

Manchmal ist es Geschmackssache. Häufiger jedoch das Ergebnis einer Wirtschaftlichkeitsberechnung. Oder der gewünschten Förderhöhe. Oder des Verkehrsaufkommens innerhalb eines Gebäudes. Oder auch alles zusammen. Denn welche Anforderungen an einen Aufzug gestellt werden, entscheidet maßgeblich über die Wahl des "richtigen" Antriebs. 

Ob Seil- oder Hydraulikantrieb – WEYMANN AUFZÜGE liefert die passende Lösung für ein reibungsloses Auf un Ab in Ihrem Gebäude.

Antriebe Wir finden für Sie den passenden Aufhänger.

Die Wahl des richtigen Antriebs richtet sich nach verschiedenen Parametern, z. B. nach Förderhöhe, Geschwindigkeit oder räumlichen Möglichkeiten. Nicht selten sind aus technischer und planerischer Sicht beide Varianten möglich, aber nur eine auch wirtschaftlich tragbar. Wer beispielsweise nur geringe Förderhöhen zu überwinden und auch nur wenig Fahrten am Tag zu verzeichnen hat, für den wäre ein Hydraulikantrieb die bessere und vor allem kostengünstigere Variante. Dies ist besonders in kleineren Büro- oder Privathäusern der Fall, wo auch das Thema Geräuschemission eine wichtige Rolle spielt.

Bauseitige Vorteile haben Sie dann, wenn Sie sich – ganz gleich, ob Hydraulik- oder Seilantrieb – für eine maschinenraumlose Lösung entscheiden. Denn dann sitzt der Antrieb direkt im Schachtkopf. In Punkto Förderhöhe und Geschwindigkeit sind Sie mit Seilaufzügen letztlich flexibler – sie rechnen sich aus wirtschaftlicher Sicht aber auch nur bei hoher Nutzungsfrequenz.

Ob Seilrolle oder Hydraulikheber – wir haben für Ihr Bauvorhaben den richtigen Antrieb. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

Hydraulikantrieb

  • Anschaffungskosten gering
  • Instandhaltungskosten gering
  • Technik leicht austauschbar bei Defekt
  • Notbefreiung ohne separate Energiequelle möglich
  • Maschinenraumanordnung örtlich unabhängig, dadurch sehr gute Schallentkoppelung möglich
  • Eignung besonders für geringere Förderhöhen
  • Langlebigkeit durch robuste Verarbeitung

Seilantrieb

  • Geschwindigkeiten > 1,0 Meter/Sekunde möglich
  • Energiebedarf gering bei hoher Nutzungsfrequenz
  • Eignung für hohe Förderhöhen
  • Ölmengen nicht oder nur in kleinen Mengen erforderlich
  • Lösungen ohne Maschinenraum möglich
  • Geräuschemission gering

Alle Daten auf einen Blick Einfach gut informiert.